Jenica Schneider | Cranachstraße 16 | 90408 Nürnberg | Sie erreichen mich unter: +49 (0)911-247 66 30 (09 bis 17 Uhr)

Rumänien-Blog


Aufstiege: Hauptstadt, Königreich und eine Straße

1862 war Bukarests kurvenreicher Weg vom Dorf zur Hauptstadt abgeschlossen. Die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Krisen in der Region dauerten jedoch an. Sie endeten erst mit dem Berliner Kongress und der Aushandlung einer neuen Friedensordnung für Südosteuropa. Währenddessen trieb man in București voran, was eine Stadt zur internationalen Metropole macht.

ARTIKEL WEITERLESEN

Vom Dorf zur Hauptstadt: Bukarests Geschichte

Mit der Vereinigung der Fürstentümer Walachei und Moldau (rumänisch: Principatele Unite ale Țării Românești și Moldovei) 1859 und der zwei Jahre später folgenden Proklamation des Fürstentums Rumänien wurde Bukarest zur Hauptstadt des neuen Fürstentums und zur zentralen Metropole ganz Rumäniens (rumänisch: România). Der Weg dorthin war kurvenreich. 

ARTIKEL WEITERLESEN

Stadt in der Tiefe: Bukarests Geschichte


Rumäniens Hauptstadt Bukarest liegt in der Walachei, genauer in der Mitte der Walachischen Tiefebene (rumänisch: Câmpia Română oder Câmpia Dunării). Die Umgebung gilt als weniger attraktiv, mit Walachei bezeichnet man hierzulande umgangssprachlich eine weit entfernte, verlassene Gegend (Blogbeitrag Mai 2020, Tschick und Maik lassen grüßen!). Wie ein geografischer Anachronismus befindet sich die pulsierende Kapitale genau hier.

ARTIKEL WEITERLESEN

Wilde Mischung: die Hauptstadt Bukarest

„Womit beginnt man, eine unbekannte Stadt vorzustellen?“ könnte – in Analogie zum Einstieg in diesen Blog vor über sechs Jahren – eine Annäherung an Bukarest (rumänisch: București) versucht werden. Auf dem klassischen Weg über ihre Geschichte, chronologisch und somit, vielleicht vermeintlich, logisch? Oder über ihre komplexe Gegenwart einer unordentlichen Mixtur aus den Relikten und Folgen dieser Geschichte? Eines ist die Stadt sicher nicht: ein leicht einzuordnendes Ziel, das sich bequem erfassen lässt. 

ARTIKEL WEITERLESEN

Zwischenstopp und Blick zurück: sechs und 78


„Womit beginnt man, ein unbekanntes Land vorzustellen?“. Mit dieser Frage startete am 10. September 2014 dieser Blog. Über sechs Jahre und 78 Blogeinträge später ging die Reise durch das ganze Land, durch neun Regionen: Landschaften, Dörfer Städte und Menschen, Historie und Gegenwart, Kultur, Politik und Gesellschaft. Zeit für einen Zwischenstopp und ein paar Augenblicke zurück.

ARTIKEL WEITERLESEN

Seite 1 von 17

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Okay, verstanden.