Jenica Schneider | Cranachstraße 16 | 90408 Nürnberg | Sie erreichen mich unter: +49 (0)911-247 66 30 (09 bis 17 Uhr)

Rumänien-Blog


Göttliche Brücke, teuflische Höhle und ein Paradiesgarten

Reist man von Târgu Jiu (deutsch: Turgukukuli) etwa 50 km ostwärts, erreicht man die kleine Gemeinde Bumbești-Pițic, die sich aus drei Dörfern zusammensetzt. Eines davon ist Poienari, in dessen unmittelbarer Nähe ein ganz besonderer Wald zu finden ist: der Grădina Paradisului (deutsch: Paradiesgarten), ein Projekt des rumänischen Künstlers Mihai Topescu.

ARTIKEL WEITERLESEN

Von Hackerville zur Weltkunst: Târgu Jiu

Etwa 100 km westwärts von Râmnicu Vâlcea alias Hackerville liegt eine weitere Provinzstadt, die jedoch nicht über Cyber-Kriminalität Weltruhm erlangte, sondern durch einen weltberühmten Künstler und als Standort eines seiner herausragendsten Kunstwerke: Constantin Brâncușis Skulpturenensemble in Târgu Jiu (deutsch: Turgukukuli).

ARTIKEL WEITERLESEN

Seite 3 von 3

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Okay, verstanden.